Peter Utz

Literaturwissenschaftler | Lausanne

Peter Utz wirkte mit an der Podiumsdiskussion im Rahmen der Theaterproduktion "robert walser mikrogramme", die am 17. April 2005 in der Akademie der Künste Berlin stattfand.
Utz wurde 1954 in Biel geboren und studierte Germanistik und Geschichte in Bern und München. Seit 1987 ist er ordentlicher Professor für Neuere deutsche Literatur an der Universität Lausanne. 2004 /05 war er Fellow am Wissenschaftskolleg Berlin.
Buchpublikationen: Die ausgehöhlte Gasse. Stationen der Wirkungsgeschichte von Schillers 'Wilhelm Tell', Königstein 1984; Telldramen des 18. Jahrhunderts (zus. mit Manfred Gsteiger). Bern / Stuttgart 1985; Das Auge und das Ohr im Text. Literarische Sinneswahrnehmung in der Goethezeit, München 1990; Wärmende Fremde. Robert Walser und seine Übersetzer im Gespräch. Bern / Frankfurt/Main 1994;
Tanz auf den Rändern. Robert Walsers 'Jetztzeitstil', Frankfurt/Main 1998.
Peter Utz ist Mitherausgeber der Reihe »Schweizer Texte. Neue Folge«, Bern / Stuttgart 1993 ff.
Zahlreiche Beiträge in Sammelbänden, Zeitschriften und Zeitungen.