Nanaé Suzuki

Bildende Künstlerin, Performerin, Fotografin | Berlin

Nanaé Suzuki entwarf zusammen mit Folke Hanfeld den Umschlag zum Buchprojekt "Kant Nietzsche gewidmet".
Die Künstlerin wurde 1947 in Kanazawa, Japan geboren. Von 1966 bis 1971 studierte sie an der Hochschule der Künste Tokio. Seit 1981 arbeitet sie in Berlin im Bereich Performance, Installation, Malerei und Fotografie mit dem Schwerpunkt städtischer Räume.
Wichtigste Einzelausstellungen: Merve Verlag, Berlin; Art Space Niji, Kyoto; Haus am Lützowplatz, Berlin; Galerie Nord, Berlin; Japanisches Kulturinstitut, Köln; Galerie von der Milwe, Aachen; Stella A., Berlin.
Wichtigste Gruppenausstellungen 1986 -2007: Bericht uit Berlijn, Apollohuis, Eindhoven; Umzug ins Offene, Hamburg; Ortszeit, Plüschow; Panoptik, Berlin; Perspektíva/Perspective, Budapest; La Belle Jardinière, Wiepersdorf; Heimat Kunst, Berlin; Bibliothek im Schlosspark, Steinhöfel; Das Atmen der Stadt, Berlin; The 1st International Biennale of Art in Lodz; Friedrich Gilly in Steinhöfel.